Intime Symptome

Intime Symptome

Menschen, die mit MS leben, können eine Reihe von intimen Symptomen wie Blasen-, Darm-, und sexuelle Probleme erleben. Hier betrachten wir jedes Problem im Einzelnen sowie die Möglichkeiten für dessen Bewältigung.

Blasen- und Darmprobleme

Menschen, die mit MS leben, mögen feststellen, dass ihre täglichen Aktivitäten durch Blasen- und Darmprobleme eingeschränkt werden. Diese können dazu führen, dass es eine stressreiche Erfahrung ist, das Haus zu verlassen, was reichlich Planung und Vorbereitung erfordert. 

Es gibt zwei Hauptarten von Blasenproblemen, die Menschen mit MS erleben können:

  1. Ihre Blase kann Harn nicht mehr so gut speichern, was Ihnen das Gefühl gibt, als ob Sie häufig und manchmal mit kurzer Vorwarnung urinieren müssen
  2. Ihre Blase kann sich möglicherweise nicht vollständig entleeren, was ebenfalls dazu führt, dass Sie häufig urinieren müssen

Sie können das eine Problem haben, oder das andere, oder Sie könnten auch beide Probleme zusammen haben. 
Menschen mit MS erleben eher eine Verstopfung als eine Darminkontinenz; beide können jedoch miteinander verknüpft sein. 

Bewältigung von Blasenproblemen

Wenn Sie Blasenprobleme haben, wie das unkontrollierbare Bedürfnis zu urinieren oder die Unfähigkeit, Ihre Blase vollständig zu entleeren, mögen Sie es als peinlich empfinden, darüber zu sprechen. Es ist jedoch empfehlenswert, mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester darüber zu reden, da diese in der Lage sein können, eine Lösung zu finden, die bei Ihnen funktioniert.
Wenn Sie feststellen, dass die Blasenprobleme wesentliche Auswirkungen auf Ihr Leben haben, gibt es effektive medizinische Behandlungen, von denen Sie profitieren können, sowie Möglichkeiten, um die Probleme zu bewältigen, denen Sie von Tag zu Tag gegenüberstehen. Diese Lösungen können Dinge umfassen wie Inkontinenzeinlagen, urinale Selbstkatheterisierung oder intermittierende Katheterisierung durch eine Fachkraft, wodurch Sie etwas Unabhängigkeit zurückerlangen könnten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester, wenn Sie Probleme erleben, da diese in der Lage sein können, eine Lösung zu finden, die bei Ihnen funktioniert. 

Sexuelle Dysfunktion

Das Leben mit MS kann eine stressreiche Erfahrung sein, es kann Druck auf Ihre Beziehungen ausüben und eine Reihe von Symptomen verursachen. Möglicherweise stellen Sie fest, dass die MS Ihr Sexualleben beeinträchtigt, indem sie verschiedene Probleme von Desinteresse bis Gefühllosigkeit verursacht. Einige Symptome können eine unmittelbare Folge der Schäden sein, die MS am Myelin verursacht, das Ihre Nerven ummantelt. Zu diesen Symptomen gehören: verminderter Sexualtrieb, erektile Dysfunktion und eine Veränderung der Empfindungen im Genitalbereich. Sie könnten jedoch sexuelle Probleme als Folge anderer MS-Symptome erleben. Beispielsweise kann Fatigue den Sexualtrieb reduzieren und Depressionen können eine sexuelle Dysfunktion verursachen. 

Bewältigung sexueller Probleme

Möglicherweise ist es Ihnen peinlich, über sexuelle Probleme zu sprechen, doch diese können sich spürbar auf Ihre Beziehung auswirken. Wenn Sie Probleme haben, besprechen Sie diese mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester, da es eine Reihe von Möglichkeiten zu deren Bewältigung gibt. Bei Frauen zielt die Behandlung darauf ab, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr zu reduzieren und Sensibilitätsprobleme oder die Lubrikation zu verbessern. Bei Männern kann eine erektile Dysfunktion auf vielerlei Arten beseitigt werden, zum Beispiel mit Gesprächstherapien und bestimmten Behandlungen. 

Nützliche Links