Mobilität und Sehvermögen

Mobilität und Sehvermögen

Es gibt viele Symptome, die mit MS verknüpft sind, doch das bedeutet nicht, dass Sie alle erleben werden. Möglicherweise haben Sie lediglich ein paar Symptome, die Sie beeinträchtigen; möglicherweise stellen Sie fest, dass diese kommen und gehen, dass Sie diese nur während eines Schubes erleben oder dass sich deren Schweregrad mit der Zeit verändert.

Körperliche Symptome können es für Sie schwierig machen, mobil zu sein und Ihre alltäglichen Aktivitäten auszuführen, und mit der Zeit können sich diese auf Ihre Unabhängigkeit auswirken. Hier schauen wir uns die häufigeren körperlichen Symptome der MS an und wie diese im Alltag bewältigt werden können. Wenn Sie mehr über die Langzeitbehandlung von MS erfahren möchten, begeben Sie sich zu unserem Abschnitt über krankheitsmodifizierende Behandlungen (DMTs). 

Mobilität

Es ist für Ihren Körper ziemlich schwierig, aufrecht zu stehen und zu gehen, und dabei sind eine Reihe von verschiedenen Funktionen beteiligt. Einige MS-Symptome können es erschweren, mobil zu sein; dazu gehören Gleichgewichtsprobleme, Schwindelgefühl, Muskelschwäche, Krämpfe und Steifigkeit. 

Balance problemsGleichgewichtsprobleme
Verschiedene Symptome können das Gleichgewicht beeinträchtigen und Ihr Sturzrisiko erhöhen; dazu gehören Muskelsteifheit, Zittern und Schmerzen. Wir werden jedes davon in den nächsten Abschnitten näher behandeln. Gleichgewichtsprobleme können Stress und den Verlust des Selbstvertrauens verursachen. sie können jedoch auch Verletzungen, Schmerzen und den Verlust der Unabhängigkeit zur Folge haben.  

Spams and stiffnessKrämpfe und Steifigkeit
Steifigkeit kann bewirken, dass sich Ihre Muskeln starrer anfühlen und schwieriger zu bewegen sind. Wie sich Muskelsteifheit auf Ihre Fähigkeiten auswirkt, bestimmte Aufgaben auszuführen, hängt von den betroffenen Muskeln ab. Sie mögen es schwierig finden, kleinere, feine Bewegungen zu machen, oder Sie mögen Probleme mit größeren Bewegungen wie dem Gehen haben.

Muskeln können außerdem unkontrolliert zucken, was als Krampf bekannt ist. Dies kann wiederholt geschehen und zuweilen Schmerzen verursachen. Dies kann ebenfalls nachts geschehen, was es Ihnen erschwert, nachts durchzuschlafen.   

TremorsZittern
erleben Personen eine unkontrollierte Zitter- oder Schüttelbewegung, die sich wiederholen, aber auch unregelmäßig und unvorhersehbar sein kann. Diese können kleine oder größere Bewegungen sein und es äußerst schwierig machen, alltägliche Aufgaben auszuführen. Die meisten Menschen mit MS, die ein Zittern erleben, stellen fest, dass dieses auftritt, wenn sie etwas tun wollen. Zum Beispiel, wenn Sie etwas zu erreichen versuchen, um es aufzuheben, und es schlimmer werden kann, je näher Sie dem Gegenstand kommen.  

Muscle weaknessMuskelschwäche
Menschen mit MS können Muskelschwäche (einen Mangel an Kraft) in einem oder beiden Beinen erleben. MS kann die Bewegung Ihrer Muskeln erschweren, die sich dabei schwach anfühlen. Muskelschwäche in Ihren Beinen kann das Gehen erschweren und Stürze wahrscheinlicher machen. Sie können außerdem eine Schwäche in anderen Muskeln erleben, wie in denen, die Ihren Darm kontrollieren.

Bewältigung von motorischen und Mobilitätsproblemen

Probleme mit der Mobilität können durch unterschiedliche Herangehensweisen bewältigt werden, und eine jede sollte an die individuellen Bedürfnisse und Probleme einer Person angepasst werden. Am besten sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester darüber, bevor Sie irgendwelche Therapien ausprobieren.

Mobility and vision

Ihr Arzt oder Ihre MS-Schwester können verschiedene Therapien ausprobieren, darunter: 

  • Physiotherapie - eine Behandlung, bei der physische Methoden wie Massage, Wärmebehandlung und sportliche Übungen eingesetzt werden
  • Beschäftigungstherapie - verwendet bestimmte Aktivitäten, um die Genesung von Personen zu unterstützen
  • Kryotherapie - eine Behandlung, bei der kalte Temperaturen angewendet werden

Es gibt eine Reihe von Geräten, die helfen können, Ihre Mobilitätsprobleme zu verbessern und es Ihnen einfacher machen, herumzukommen, von Halskrausen zu Spazierstöcken und sogar bionischen Beinen (manchmal Exoskelette genannt). Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester darüber, welche Optionen aus deren Sicht für Sie hilfreich sein könnten.

Einige Symptome können eventuell mit mehreren Behandlungen und mit Physiotherapie bewältigt werden. Zum Beispiel können Spastik oder Steifigkeit in den Gliedmaßen und die Beschwerden, die dies verursachen kann oft mit Physiotherapie reduziert werden.  

Sehvermögen bei MS

Probleme mit Ihrem Sehvermögen kann eine beängstigende Erfahrung sein, und solche Probleme treten relativ häufig bei Menschen auf, die mit MS leben. MS kann eine optische Neuritis verursachen, die auftritt, wenn sich der Sehnerv entzündet. MS kann außerdem Ihre Augen beeinträchtigen, in dem sie Probleme bei der Augenbewegung verursacht.

Optische Neuritis kann verschwommenes Sehen verursachen und in einigen Fällen zur vollständigen Erblindung führen. Häufig ist nur ein Auge betroffen, es können jedoch auch beide betroffen sein. Das Sehvermögen verschlechtert sich tendenziell im Laufe einiger Tage bis zu einer Woche, aber bei einigen Menschen kann sich dies viel schneller entwickeln. Wenn Sie an optischer Neuritis leiden, können Sie Folgendes erleben: 

  • Verschwommenes Sehen oder einen blinden Fleck im Zentrum Ihres Blicks
  • Farben erscheinen dunkler oder verwaschen
  • Licht blitzt auf, wenn Sie die Augen bewegen
  • Schmerzen, insbesondere wenn Sie die Augen bewegen

Blind SpotsColour appearing washed outLight flashesPain Moving eyes

Probleme bei der Augenbewegung können bedeuten, dass sich Ihre Augen nicht reibungslos bewegen oder dass sie nicht ganz ausgerichtet sind. Dies kann zu Doppeltsehen führen, wodurch ebenfalls Probleme wie Übelkeit, Schwindelgefühle, Koordinationsprobleme oder andere Probleme mit dem Gleichgewicht auftreten können. 

Bewältigung von Problemen des Sehvermögens

Optische Neuritis und Probleme bei der Augenbewegung werden durch Entzündung verursacht und verschwinden häufig, wenn die Entzündung [Link zu: Definition von Entzündung im Glossar] abklingt, daher müssen Sie möglicherweise nicht behandelt werden. Wenn Ihre Symptome besonders schwerwiegend sind, kann Ihr Arzt oder Ihre MS-Schwester eine Behandlung mit Steroiden verschreiben, welche die Beschleunigung Ihrer Genesung fördern kann.

Wenn Sie sich mit Doppeltsehen schwer tun, gibt es Möglichkeiten, wie Sie die Auswirkungen reduzieren können, beispielsweise durch eine Klappe über einem Auge oder durch eine Brille mit Linsen, welche die beiden Bilder neu ausrichten. Es stehen außerdem Behandlungen zur Verfügung, die Ihr Arzt oder Ihre MS-Schwester Ihnen möglicherweise verschreiben und die Ihnen helfen können, wenn Sie unwillkürliche Augenbewegungen erleben. 

Nützliche Links