Richtige Ernährung bei MS

Richtige Ernährung bei MS
Lebensweise Artikel

Obwohl es keine allgemeingültige Ernährungsweise für Menschen gibt, die mit MS leben, kann eine gute Ernährung Ihr Energieniveau steigern, die Müdigkeit bekämpfen und Ihre Stimmung heben. Gewohnheiten zu ändern ist kein Kinderspiel, daher finden Sie nachstehend zahlreiche Informationen zu Ihrer Inspiration, Kenntnisnahme und Unterstützung. Denken Sie daran, jegliche Veränderungen Ihrer Aktivitäten oder Ihrer Ernährungsweise mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester zu besprechen. 

Warum ist die Ernährungsweise von Bedeutung?

Haben Sie schon mal den Spruch gehört: „Du bist, was du isst“? Bei vielen Menschen, die mit MS leben, hat eine gesündere Ernährung dazu geführt, dass sie sich gesünder fühlen, doch einige meinen, dass es für sie keinen Unterschied ausmacht. Daher ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass sich eine gesunde Ernährung bei jedem anders auswirken kann; eines ist jedoch sicher: Wenn man Lebensmittel zu sich nimmt, die reich an Nährstoffen sind, kann dies dem Körper helfen, seine Aufgaben richtig auszuführen. 

veg
Es kann außerdem viele weitere Vorteile mit sich bringen, insbesondere für diejenigen, welche mit chronischen Krankheiten wie MS leben. Eine gesunde Ernährung kann dabei helfen:

  • das Gewicht zu kontrollieren
  • die Müdigkeit zu verringern
  • die regelmäßige Darm- und Blasenfunktion aufrechtzuerhalten
  • das Risiko für Hautprobleme zu minimieren
  • die Knochen gesund und stark zu halten
  • Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten
  • das Herz zu stärken
  • die Muskelstärke und den Bewegungsumfang zu verbessern
  • die Gelenkigkeit zu erhöhen
  • das Risiko für einige Krankheiten wie Herzleiden, Schlaganfall, Osteoporose und bestimmte Krebsarten zu verringern

Denken Sie daran, falls Sie wesentliche Änderungen in Ihrer Ernährungsweise vornehmen möchten, dass Sie dies am Besten zuerst mit Ihrem Arzt oder Ihrer MS-Schwester durchsprechen.

Was macht eine ausgewogene Ernährung aus?

Es ist sehr leicht zu sagen, dass eine ausgewogene Ernährung dabei helfen kann, die Symptome der Multiplen Sklerose zu handhaben, doch was bedeutet das? Was macht eine Ernährung überhaupt ausgewogen? 

Das Ziel besteht darin, eine Vielzahl verschiedener Nahrungsmittel aus den Hauptnahrungsgruppen miteinander zu kombinieren. Schauen wir uns an, warum jede davon wichtig ist:

  • Protein fördert das Wachstum und die Gewebereparatur, Gewebeaufbau v.a. Muskulatur
  • Kohlenhydrate und Zucker werden benötigt, um Sie mit Energie zu versorgen
  • Fette sind notwendig, um bestimmte Vitamine und essentielle Fettsäuren aufzunehmen
  • Ballaststoffe dienen der gesunden Verdauung
  • Vitamine und Mineralien werden für viele verschiedene Dinge benötigt einschließlich zahlreicher Vorgänge im Körper, wie zum Beispiel Gewebereparatur, Knochenfestigkeit und die Absorption von Nährstoffen
  • Flüssigkeiten sind lebensnotwendig, damit der Körper optimal funktionieren kann. Wasser wird bei den verschiedenen chemischen Prozessen verwendet, die sich in unseren Zellen abspielen, und wird im Blut benötigt, um Nährstoffe durch den gesamten Körper zu transportieren.
eating right
Von der MS-Community

Niemand weis mehr über Multiple Sklerose als all diejenigen, welche tagtäglich damit leben. Nachstehend haben wir einige Möglichkeiten zusammengetragen, wie die MS-Community nach einer gesünderen Einstellung zu Nahrungsmitteln strebt, und was für sie am besten funktioniert hat. Hier sind nur einige der besten Tipps, die wir bisher erfahren haben.

Behandeln Sie sich selbst!
Paula, Gestalterin für visuelles Marketing aus London, lebt seit vier Jahren mit Multipler Sklerose. Entschlossen, ungeachtet ihrer Krankheit ihr bestmögliches Leben zu leben, erkannte sie, wie wichtig die Ernährung für die Bewältigung ihrer Symptome ist. Und das bedeutet, dass man sich auch hin und wieder selbst behandelt! 


Frische, schmackhafte, einfache und erschwingliche Nahrung ist möglich, selbst wenn man MS hat...
Nick Davies, bei dem 2009 primär progrediente MS (PPMS) diagnostiziert wurde, stimmt damit überein, dass die Idee, mit Multipler Sklerose zu kochen, entmutigend sein kann. Doch trotz der Mühe, gleichzeitig zu stehen und zu kochen, ist Nick der Beweis dafür, dass sich gesunde, schmackhafte Mahlzeiten nicht außer Reichweite befinden, wenn man mit MS lebt. Tatsächlich hat er sogar eine sehr erfolgreiche Website mit seinen Kreationen erstellt. Einige davon können Sie in unserem Abschnitt „Rezepte“ finden. Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten herausfinden möchten, die Nick erlernt hat, um sich an das Leben in der Küche mit Multipler Sklerose anzupassen, lesen Sie seinen Blog hier.

Hören Sie auf Ihren Körper
Paula schreibt darüber, wie man mit MS gesund lebt und wie wichtig es ist, darauf zu hören, was ihr Körper will. Doch dies ist leider etwas, das nicht über Nacht erfolgt. Es ist eine Fähigkeit, die Zeit, Versuch und Irrtum und eine positive Einstellung braucht. Sie können mehr über ihre Erfahrungen und die Voraussetzungen, um wirklich zu verstehen, was der Körper braucht, hier lesen.

Rezepte

Um Sie auf den Geschmack zu bringen, folgen hier zwei Rezepte, die Sie vielleicht einmal ausprobieren möchten: 

Penne mit pikanter TomatensaucePasta

Für 4 Personen
Zutaten

  • 12 mittelgroße Sardellenfilets (gehackt)
  • 3 mittelgroße Tomaten (gehackt)
  • 118,29 ml schwarze Kalamata-Oliven
  • 2 EL Kapern
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 2 EL Petersilie (glatte Petersilie, frisch und gehackt)
  • 2 EL Basilikum (frisch und gehackt)
  • 1 kleine rote Chili (getrocknet)
  • 1 Prise Salz
  • 59,15 ml natives Olivenöl extra
  • 500 g Penne

Zubereitungszeit: 65 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten

Anleitung

  1. Sardellen, Tomaten, Oliven, Kapern, Knoblauch, Petersilie, Basilikum, Chili, Salz und Olivenöl in einer großen Schüssel vermischen. 
  2. Gut durchrühren.
  3. Die Mischung in eine Bratpfanne geben und eine Stunde köcheln lassen, dabei nicht vergessen, häufig umzurühren. 
  4. Wasser in einem großen Kochtopf aufkochen lassen und die Pasta al dente kochen. 
  5. Die Nudeln abgießen, zur Sauce hinzugeben und kräftig schwenken.


In der Pfanne sautierter Lachs mit Couscous, Minze und Brokkolisalmon

Für 4 Personen
Zutaten

  • 4 mittelgroße Lachssteaks
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Prise chinesischer Gewürzmischung
  • 1 Pack Couscous
  • 1 EL frische Minze (fein gehackt)
  • 1 TL Zitronenschale (gerieben)
  • 2 Köpfe Brokkoli (in Röschen geschnitten)

Zubereitungszeit: 2-3 Stunden
Kochzeit: 30 Minuten

Anleitung

  1. Den Lachs nach Möglichkeit mehrere Stunden in Sesamöl, Sojasauce und chinesischer Gewürzmischung marinieren.
  2. Den Packung Couscous entsprechend den Anweisungen auf der Schachtel zubereiten; dabei das Öl weglassen, d. h. nur das Wasser verwenden, um den Couscous aufquellen zu lassen.
  3. Wenn der Couscous fertig ist, Minze und Zitronenschale unterrühren und zudecken.
  4. Den Brokkoli dünsten (oder in der Mikrowelle erhitzen), jedoch so, dass er noch fest bleibt.
  5. Zugedeckt lassen. 
  6. Den Lachs aus der Marinade nehmen. 
  7. Eine Antihaftpfanne erhitzen und den Lachs auf jeder Seite 1-2 Minuten lang sautieren.
  8. Sofort mit dem Couscous und Brokkoli servieren.

Viele weitere Infos finden Sie auf dem Foodblog von Nick Davies, My Easy Suppers

Kennen Sie leckere Kochrezepte, die einfach zuzubereiten sind? Wenn ja, schicken Sie uns diese, und wir können sie zu unserer obigen Liste hinzufügen!

Nützliche Links